Stimmen zum kommenden iMac-OS Lion

Verfasst 1. Juli 2011 von spaceguy7us
Kategorien: Apple, Betriebssystem

Tags: , ,

Am 10 Juli kommt das neue Mac Betriebssystem LION, das nur als Downloadversion in Apples App Store erhältlich ist. Das System schlägt jetzt die Brücke zwischen klassischer Desktopsoftware und Apples iOS Betriebssystem, das auf iPad oder iPhone läuft. Die Community ist gespaltener Meinung.

 

..eigentlich sollten wir uns net aufregen….denn DAS ist apple egal,wichtig ist eben money,und das fliesst reichlich mit itunes,OS,Ipad Iphone ect,diese kunden werden unterstuetzt vorrangig,dann erst kommt die profi welt oder die norm user…das hat sich die letzten jahre beginnend mit Ipod eben geändert

 

Ich finde den Preis von 23,99 Euro für das System bemerkenswert, auch wenn der klassische Vertrieb weitgehend wegfällt! Wieder mal eine Preissenkung, die Microsoft nur schwerlich verdauen mag, aber vielleicht bald selbst nachvollziehen muss. Und 39,99 Euro für den „Volks-Server“ (gut gewählter Name, bei dem Preis-Leistungs-Verhältnis) ist auch prima. Es ist noch nicht lange her, da konnte sich kaum jemand ein Server-System wirklich leisten. Jetzt ist das auch privat interessanter, denn je.

 

“… ausschließlich als Download-Version im Mac App Store” bedeutet, dass jeder, der dieses System nutzen will, sich mit Name, Anschrift und Bankverbindung bzw. Kreditkartendaten bei Apple registrieren muss. Damit wird Apple endgültig zu einer schlimmeren Datenkrake als Adobe, Google und Facebook zusammen. Voll übel

Ich finde es ziemlich blöd, dass man Lion nicht ohne den Schneeleoparden installieren kann. Die beiden iMacs meiner Kids laufen noch auf Leopard, es gab “damals” keinen Grund das umzustellen…jetzt muss ich erst für 29 Euro auf SL gehen um dann für 24 Euro den Lion runterzuladen?? Unsinnig und Schade!

 

wieso bin ich vor 4 Jahren auf Mac umgestiegen? Ich hatte Windows satt mit all seinen Problemen und seinem konservativen Büro-Image! In der Mac Welt fühlte ich mich wohler, weil man dort kompetente Menschen antraf die schon Ahnung mit Computer hatten, eine kleine aber qualitativ gute Community! Dann kam Iphone und co! Der Markt wurde überschwemmt, der beim Iphone 4 seinen Höhepunkt erreichte! Ich hab mit iPad und iphone immer noch nix am Hut! Jetzt wird die Community sicher noch mehr überschwemmt von “Casual”-User, was mich einst in der Windows Welt abgeschreckt hat! Apple prescht nach vorne und wollen immer mehr in den Massenmarkt! Jetzt erwischt es auch noch das Mac OS, was immer mehr dem Ipad ähnelt! Nichts mehr wird sein wie es vor Jahren war, die kleine aber feine Community!

 

Obwohl ich nicht sicher bin, ob das wirklich als Kompliment gedacht war, ist es doch eines. 10.4 war das bisher robusteste und schnellste der vielen OSX-Versionen. Selbst unter Vollast (CPU, Festplattenzugriffe, …) reagierte es flüssig und lies sich nicht in die Knie bringen. 10.5 und 10.6 entsprechen hingegen eher Windows Vista – bunt, aber schwerfällig und leicht aus dem Tritt zu bringen: Festplattenaktivität reicht bereits. Microsoft hat sich mit Windows 7 selbst übertroffen. Warten wir mal, wann Apple sein “Windows 7″ herausbringt. 😀

Advertisements

Toshiba All-in-One DX1215 Desktop

Verfasst 22. Juni 2011 von spaceguy7us
Kategorien: Entertainment, PC, Toshiba

Tags: ,

Da scheint wohl ein Hersteller ordentlich 21,5″ Touchscreens verkauft zu haben 🙂 Toshiba, I-O Data, Medion und andere bieten momentan Displays und AIO-Computer in diesem Format an.

Toshiba hat die Sache etwas verfeinert und die Firma Onkyo mit ins Boot geholt. Onkyo hat in letzter Zeit des öfteren schon Lutsprecher für den Laptop und PC-Markt geliefert. Bei Toshiba kommen sie auch in der REGZA-Serie ihrer LCD-TV´s zum Einsatz.

Der DX1215 kommt mit Intel’s zweiter Generation der Core i5 bis i7, 1TB HDD, USB 3.0, DVD Super Multi Drive und Onkyo’s High-End Audiosystem. Toshiba bezeichnet den Computer als „all-purpose entertainment hub“ mit Ausnahme von Blu-Ray´s(also doch nicht ganz „all-purpose“) 😉 Warum auch hier (wie auch bei Apples iMac) kein Blu-Ray verbaut wurde ist, ist mir schleierhaft.

So cool kann „grün sein“ sein

Verfasst 22. Juni 2011 von spaceguy7us
Kategorien: Gadget

Tags: ,

Im Rahmen des 24 Stunden Rennens am Nürburgring presentiert Toyota den GRMN (GAZOO Racing tuned by MN2) SPORTS HYBRID Concept II. Der Wagen fährt in der Klasse der Altanativen Antriebe mit. Der Benzinmotor ligt im Heck, der Elektromotor im Bug. Der Wagen verfügt über ein speziell für Hybridantiebe entwickeltes Allradsystem. Die Systemleistung soll um die 300 PS betragen.

Wo bleibt Microsoft?

Verfasst 20. Juni 2011 von spaceguy7us
Kategorien: Betriebssystem, Handy, Internet, Microsoft, PC, Tablet

Tags: , ,

Das 2011 das Jahr der Tblet-PC´s wird haben ja schon viele geahnt. Googles Android und Apples IOS sind hier als Betriebssystem Das Maß der Dinge, denn es gibt nur diese Beiden. Wo aber bleibt der Softwareriese Microsoft? Haben sie den Trend total verschlafen?

Wie schon berichtet werkelte Microsoft an Windows 8 und hat es nun offiziell auf der D9 Conference bestätigt und auf der Computex 2011 in Taipeh schon ein wenig gezeigt.

Laut Michael Angiulo (Corporate Vice President) wird das neue System auf vielen (wenn nicht sogar allen anm. von mir) Plattformen laufen werden. Interessant wird die Sache beim klassischen Heimcomputer, der meist kein Touchscreen hat. Möglicherweise wird die zu Zeit fast unüberschaubare Anzahl von Lizenzentypen (es sind momentan glaube ich 16 verschiedene Lizenztypen) noch einmal verdoppelt. Und zwar mit und ohne „Touch-Steuerung“

Wie auch immer. Microsoft hat sich wohl das Ganze erst einmal angeschaut. Hat gesehen, was gut ist, was nicht, was funktioniert und was der Kunde haben will. Windows 8 wird es voraussichtlich für Tablet-PC´s, ARM-Devices(Handy, Smartphone,TV usw) und den klassischen PC geben. Damit wär denn auch wohl das Gross an Geräten bedient.

Ich würde mir wünschen wenn Microsoft den Werbeslogan “ Ich bin ein PC und …war meine Idee“ in sofern in das neue System einbindet, das der Benutzer eine fast unbegrenzte Möglichkeit von Personalisierungen hat. Mir fällt das zum Beispiel ein, das automatisch bei vielen geöfneten Programmen diese in Gruppen auf mehrere virtuelle Desktops verteilt werden, selbst definierte Cloudservices zur synchronisation meiner Daten und Informationen auf allen meinen Windowsgeräten. Oder ähnlich wie bei der neuen Wii U Spielkonsole, wo man das aktuelle Spiel einfach vom Fernseher auf den Kontroller zieht und auf dem Controllerbildschirm weiter spielt, nur das ich den BIldschirm von meinem Tablet, Smartphone oder PC hin und her schieben kann.

Schauen wir mal was da kommt.

Neues Honigplätzchen von TOSHIBA AT300/24C

Verfasst 20. Juni 2011 von spaceguy7us
Kategorien: Android, Google, Tablet, Toshiba

Tags: , , ,

Toshiba hat sein erst vor kurzem vorgestelltes Tablet AT300/23C wieder eingestampft. Eigentlich sollte es ab ende Juni verfügbar sein. Aber warum nur updaten? Machen wir gleich etwas gaanz neues 😉 . Und siehe da…die Specs sind die gleichen Tegra 2 Prozessor, 16GB Speicher, 10.1” Bildschirm mit 1280×800 Pixeln. ?!?! Statt lecker Ingwer-Brot (Ginger-Bread hies die Androidversion 2.3) gibts jetzt Leckeres direkt aus der Honigwabe. Jaa..Entlich bekommen die Tablets die Androidversion 3.1 (Honycomb – Honigwabe). Und so ist es auch gut so. Denn was soll ein Tablet PC mit einem Handybetriebssystem? Ganz einfach, es gab nichts anderes. Mit Honeycomb soll das jetzt alles ganz anders sein. Die API´s  (Das ist die Software, die die Hardware und die Funktionen in einem Gerät ansteuert) sind jetzt wesentlich besser auf die Tablet-PC´s angepasst und zugeschnitten worden.

Fujitsu die 2.te (Bling Bling)

Verfasst 20. Juni 2011 von spaceguy7us
Kategorien: Fujitsu, Handy

Tags: ,

Da werden sich die Chinesen freuen. Fujitsu baut extra für den chinesischen Markt ein Handy mit ordentlich BLING BLING! Das F-022 wird ausschließlich in China verkauft. Laut Pressetext sieht für Fujitsu die Zielgruppe folgendermaßen aus. „Expected target users are 20 to 40 year-old women with a well-developed sense of fashion.“

Ah ja…

Einfach ins Krankenhaus gehen…

Verfasst 20. Juni 2011 von spaceguy7us
Kategorien: Fujitsu

Tags:

In Japan (wo auch sonst 😉 ) hat Fujitsu sein im letzten Jahr vorgestellten „Wireless Outpatient Guidance System“ in zusammenarbeit mit dem Shirakaba-dai Krankenhaus in Sapporo in betrieb genommen. Das Gerät checkt einen automatisch im Krankenhaus ein, zeigt einem, wann und auf welcher Station man erwartet wird. Sogar die Wartezeit wird angekündigt. Für chronisch Kranke und alle anderen, die des öftern mal ein Krankenhaus besuchen müssen ist das Gerät sicherlich eine bereicherung.