Archive for the ‘Betriebssystem’ category

Windows 8 ARM-Plattform

12. Februar 2012

Microsoft gewährt mal wieder ein paar Einblicke in den momentanen Entwicklungsstand für Windows 8 auf ARM-Plattformen (Tablet Devices)

Nokias Symbian Belle

31. Oktober 2011

Nachdem Smartphones von der Tastenbedienung zur Touchbedienung wechselten, hatte Nokia ein „klitzekleines“ Problem. Ihr Symbian war für so etwas nicht konzipiert. Die ersten versuche waren mehr schlecht als recht. Statt echtem Touchinterface gab es auf dem Display visualisierte Tasten u.ä. Mit dem ausflug in die Linuxwelt versuchte man es mit dem Betriebssystem Meego, was aber wegen anscheinend schlechter finanzieller mittel immer so halb im Betastatus hängen bleibt.

Symbian Anna war dann endlich gelauncht, hatte aber zu den Mitbewerbern IOS, Android und Samsungs Bada das technische Nachsehen. Mit Belle soll sich das nun geändert haben.

Die Kollegen von Tech65 haben ein kleines „First Look“ Video dazu.

Stimmen zum kommenden iMac-OS Lion

1. Juli 2011

Am 10 Juli kommt das neue Mac Betriebssystem LION, das nur als Downloadversion in Apples App Store erhältlich ist. Das System schlägt jetzt die Brücke zwischen klassischer Desktopsoftware und Apples iOS Betriebssystem, das auf iPad oder iPhone läuft. Die Community ist gespaltener Meinung.

 

..eigentlich sollten wir uns net aufregen….denn DAS ist apple egal,wichtig ist eben money,und das fliesst reichlich mit itunes,OS,Ipad Iphone ect,diese kunden werden unterstuetzt vorrangig,dann erst kommt die profi welt oder die norm user…das hat sich die letzten jahre beginnend mit Ipod eben geändert

 

Ich finde den Preis von 23,99 Euro für das System bemerkenswert, auch wenn der klassische Vertrieb weitgehend wegfällt! Wieder mal eine Preissenkung, die Microsoft nur schwerlich verdauen mag, aber vielleicht bald selbst nachvollziehen muss. Und 39,99 Euro für den „Volks-Server“ (gut gewählter Name, bei dem Preis-Leistungs-Verhältnis) ist auch prima. Es ist noch nicht lange her, da konnte sich kaum jemand ein Server-System wirklich leisten. Jetzt ist das auch privat interessanter, denn je.

 

“… ausschließlich als Download-Version im Mac App Store” bedeutet, dass jeder, der dieses System nutzen will, sich mit Name, Anschrift und Bankverbindung bzw. Kreditkartendaten bei Apple registrieren muss. Damit wird Apple endgültig zu einer schlimmeren Datenkrake als Adobe, Google und Facebook zusammen. Voll übel

Ich finde es ziemlich blöd, dass man Lion nicht ohne den Schneeleoparden installieren kann. Die beiden iMacs meiner Kids laufen noch auf Leopard, es gab “damals” keinen Grund das umzustellen…jetzt muss ich erst für 29 Euro auf SL gehen um dann für 24 Euro den Lion runterzuladen?? Unsinnig und Schade!

 

wieso bin ich vor 4 Jahren auf Mac umgestiegen? Ich hatte Windows satt mit all seinen Problemen und seinem konservativen Büro-Image! In der Mac Welt fühlte ich mich wohler, weil man dort kompetente Menschen antraf die schon Ahnung mit Computer hatten, eine kleine aber qualitativ gute Community! Dann kam Iphone und co! Der Markt wurde überschwemmt, der beim Iphone 4 seinen Höhepunkt erreichte! Ich hab mit iPad und iphone immer noch nix am Hut! Jetzt wird die Community sicher noch mehr überschwemmt von “Casual”-User, was mich einst in der Windows Welt abgeschreckt hat! Apple prescht nach vorne und wollen immer mehr in den Massenmarkt! Jetzt erwischt es auch noch das Mac OS, was immer mehr dem Ipad ähnelt! Nichts mehr wird sein wie es vor Jahren war, die kleine aber feine Community!

 

Obwohl ich nicht sicher bin, ob das wirklich als Kompliment gedacht war, ist es doch eines. 10.4 war das bisher robusteste und schnellste der vielen OSX-Versionen. Selbst unter Vollast (CPU, Festplattenzugriffe, …) reagierte es flüssig und lies sich nicht in die Knie bringen. 10.5 und 10.6 entsprechen hingegen eher Windows Vista – bunt, aber schwerfällig und leicht aus dem Tritt zu bringen: Festplattenaktivität reicht bereits. Microsoft hat sich mit Windows 7 selbst übertroffen. Warten wir mal, wann Apple sein “Windows 7″ herausbringt. 😀

Wo bleibt Microsoft?

20. Juni 2011

Das 2011 das Jahr der Tblet-PC´s wird haben ja schon viele geahnt. Googles Android und Apples IOS sind hier als Betriebssystem Das Maß der Dinge, denn es gibt nur diese Beiden. Wo aber bleibt der Softwareriese Microsoft? Haben sie den Trend total verschlafen?

Wie schon berichtet werkelte Microsoft an Windows 8 und hat es nun offiziell auf der D9 Conference bestätigt und auf der Computex 2011 in Taipeh schon ein wenig gezeigt.

Laut Michael Angiulo (Corporate Vice President) wird das neue System auf vielen (wenn nicht sogar allen anm. von mir) Plattformen laufen werden. Interessant wird die Sache beim klassischen Heimcomputer, der meist kein Touchscreen hat. Möglicherweise wird die zu Zeit fast unüberschaubare Anzahl von Lizenzentypen (es sind momentan glaube ich 16 verschiedene Lizenztypen) noch einmal verdoppelt. Und zwar mit und ohne „Touch-Steuerung“

Wie auch immer. Microsoft hat sich wohl das Ganze erst einmal angeschaut. Hat gesehen, was gut ist, was nicht, was funktioniert und was der Kunde haben will. Windows 8 wird es voraussichtlich für Tablet-PC´s, ARM-Devices(Handy, Smartphone,TV usw) und den klassischen PC geben. Damit wär denn auch wohl das Gross an Geräten bedient.

Ich würde mir wünschen wenn Microsoft den Werbeslogan “ Ich bin ein PC und …war meine Idee“ in sofern in das neue System einbindet, das der Benutzer eine fast unbegrenzte Möglichkeit von Personalisierungen hat. Mir fällt das zum Beispiel ein, das automatisch bei vielen geöfneten Programmen diese in Gruppen auf mehrere virtuelle Desktops verteilt werden, selbst definierte Cloudservices zur synchronisation meiner Daten und Informationen auf allen meinen Windowsgeräten. Oder ähnlich wie bei der neuen Wii U Spielkonsole, wo man das aktuelle Spiel einfach vom Fernseher auf den Kontroller zieht und auf dem Controllerbildschirm weiter spielt, nur das ich den BIldschirm von meinem Tablet, Smartphone oder PC hin und her schieben kann.

Schauen wir mal was da kommt.

Windows 8 Startscreen (Touchinterface)

2. Juni 2011

Microsoft hat ein kleines Video zum Windows 8 Startscreen veröffentlicht. An was erinnert mich das noch?? Die Idee wird ja schon aktuell im neuen Windowsphone-Betriebssystem genutzt. Microsoft zielt damit voll auf die allseits beliebten Tablet-PC.Nach Gerüchten und Hick-Hack um das Releasdatum 2012 wurde erst dementiert, dann doch für AMR-Basierte Systeme bestätigt (Handys, Tablet-PC…) Schaut es Euch doch einmal selber an.

Samsung Galaxy Tab

30. August 2010

Nach dem doch von vielen Unerwarteten Erfolg des iPads springen jetzt viele andere Hersteller auf diesen Zug auf. Sehr vielversprechend sieht das Samsung Galaxy Tab aus. LINK SAMSUNG

Samsung Galaxy Tab Spezifikation*:

Display – 7” TFT capacitive touchscreen 16M colors
– 1024 x 600 pixels
Display features – TouchWiz UI
– Multi-touch
– Accelerometer sensor
– Proximity sensor
– Swype text input
Camera Front camera for video calling
Memory microSD support
Operating System Android
Connectivity – 3G (HSDPA), GPRS & EDGE
– Wi-Fi 802.11 b/g/n
– Bluetooth
– USB port
– 3.5 mm audio jack
Multimedia Players – Video: MP4/DivX/WMV/H.264/H.263
– Audio: MP3/WAV/eAAC+/AC3/FLAC
Extras – Social networking integration
– Doc editor
– In-built Google products (Gmail, YouTube, Google Talk etc.)
– Adobe Flash support
Battery Standard Li-Ion battery
Colors Black & Grey
Availability Expected release in Q4 2010

[*] Basierend auf Gerüchten.

2010 – das Jahr der Tablets ?

3. Januar 2010

Photoshop illustration

Die Zeichen stehen gut dafür. MID´s (Mobile Internet Devices) in Form von Handys. Smartphones oder Netbooks erfreuen sich wachsender Begeisterung. Hier könnte Apple mal wieder zum großen Schlag ausholen. Denn wenn man es richtig betrachtet, ist ein Handy schon fast zu klein und ein Note- oder Netbook zu schwer und die Geräte vom Branchenprimus HP zu teuer.

Laut der Financial Times hat Steve Jobs sich ab den 26. Januar dieses Jahres im Yerba Buena Center for Arts in San Francisco (Dort wurden auch die neuen iPod und iMac Modelle vorgestellt) mal wieder einige Tage eingemietet.

Vorstellbar wäre die Presentations eines Tablets ohne Tastertur mit Tochscreen in der Größe von ca 10″ . Da würde das Video gucken, das Surfen und Chatten gleich viel mehr spaß.

Apple hat es ja schon ein paar mal geschafft solche Sachen super zu vermarkten. Denn seien wir mal ehrlich, ohne sie hätte sich der MP3-Player und Handymarkt nicht so schnell entwickelt, weil sich alle an den Produkten der Kalifornier messen wollen.

Andere Hersteller stehen anscheinend auch schon in den Startlöchern. Sehr warscheinlich wir Acer, Dell und Co. mit ähnlichen Geräten samt modifiziertem Windows 7 folgen. Mobilfunkanbieter wie T-Mobile oder T-Online werden Mobile Internetverträge samt Apples Tablet anbieten. O2, Vodaphone etc. werden wohl Acer und Co mit Windows anbieten.