Archive for the ‘Apple’ category

Neue iMac´s

29. Oktober 2009

Apple hat mal wieder seine iMac´s runderneuert. Es gibt jetzt 16:9 Bildschirme in 21,5″ sowie 27″. Die Auflösung beträgt jetz beim 21,5″er HD-Mäßige 1920 x 1080 und der große Bruder sogar 2560 x 1440 Bildpunkte.

Die CPU wurde beim kleinen Modell von 2,4 Ghz auf 3.06 Ghz aufgerüstet. Beim 27″ Modell gibt es jetzt auch den neuen Core i5 Prozessor.

Grafikkarten von Nvidia: GF 9400M ATI: HD 4670 256 MB und 4850 512 MB.

Die Speicher wurden mal wieder verdoppelt. Angefangen bei 4GB Ram und 500 GB HDD bis hin zu 1TB. Ein SD-Card Slot über dem Super-Drive wurde auch noch spendiert. Leider Haben sich die Grüchte über ein Blu-Ray-Laufwerk nicht bewahrheitet.

Leider gibt es jetz nur noch die kleine Tastatur ohne Zahlenblock im Bundle. Dafür ist diese aber Kabellos.

Das schönste Feature ist für mich die neue Magic Mouse, die die Mighty Mouse ablöst. Die Magic Mouse ist eine kabellose Lasermause, die keine Knöpfe mehr hat. Die komplette Oberfläche ist ein Multi-Touch-Pad. Die Preise für den iMac starten bei 1099€ für das 21,5″Bundle inklusive dem Betriebssystem OSX Snowleopard.new imac

Snow Leopard

29. August 2009

Snow Leopard

Apple hat jetzt das neue System OSX 10.6 zum verkauf freigegeben. Seit Freitag gibt es das Update für knapp 30€.  Des weiteren wird noch das Bundle mit iLive, iWork oder beides zusammen für 169€ bzw 129€. Snowleopard solo gibt es für sagenhafte 50€ und die Serverversion für 499€.

Die Aufsehens erregenden Neuerungen sind wohl

  1. Die volle gleichzeitige 64-Bit und 32-Bit Unterstüzung
  2. Grand Central Dispatch welches komplexe Rechenaufgaben besser auf die CPUs verteilt sowie freie recourcen der GPU der Grafikkarte nutzt um noch mehr Rechenleistung zu erziehlen.
  3. Qucktime 10
  4. Direkte eingabe von chinesischen Schriftzeichen über das Multi-Touch-Pad

Weitere Infos findet Ihr hier.

Nächter iMac mit Blu-Ray?

9. August 2009

imac_early08-2front

Die Gerüchte verdichten sich langsam. Nachdem Appleinsider, Maclife und andere darüber berichteten sieht das ganze jetzt schon etwas konkreter aus. Das nächste iTunes update soll neben der lang erwarteten APP verwaltung auch Blu-Ray unterstüzen sowie Social Networks einbinden. Da viele ihren Mac Multimedial beutzen, um Videos schneiden, welche heute ja oft schon in HD-Qualität vorliegen, bringt ein das DVD-Combolaufwerk nicht viel weiter, sodass man um einen externen BD-Brenner nicht herum kam. Apple will das jetzt anscheinend ändern. Erwartet wird ausserdem ein aktuelles Hardwareupgrade, SD-Karten Slot sowie eine noch schlankere Bauform.

Foxconn Technology Mitarbeiter begeht Selbstmord

27. Juli 2009

27apple.xlarge1

Ein Mitarbeiter der Firma Foxconn Technology begann Selbstmord. Foxconn Technology baut unter anderem das IPhone und den IPod für Apple. Er begann den Selbstmord, weil ein Iphone der 4.ten Generation Verschwunden ist und er dafür verandwortlich war. Der New York TImes zu folge schrieb er noch eine SMS an seine Freundin. „Süße, es tut mir leid. Geh morgen wieder nach Hause. Ich habe Probleme bekommen. Erzähl meiner Familie nichts davon. Ruf mich nicht an. Zum ersten Mal bitte ich dich um etwas. Bitte tu, was ich sage. Es tut mir leid

Der Mann bestritt die Vorwürfe der Piraterie und des Diebstahls. Selbst nachdem er von Wach und Sicherheitsleuten während des Verhörs verprügelt wurde. Dies ruft wieder eine Debatte über die Menschenrechtsverletzungen in China hervor, von der sich die Firma Apple wohl gern distanzieren möchte als größter Auftragsgeber.

Windows 7 Ausverkauft

18. Juli 2009

Das Interesse an Windows 7 ist größer als erwartet. Am Mittwoch war bei Amazon schon nach wenigen Minuten alle Vorverkaufsversionen weg. Der Vorverkaufsboom ist aber nicht ganz unerwartet. Ein komplettes Microsoft Betriebssystem für nur 49,90€ ist schon ein echtes Angebot. In Amerika gab es, wohl um Klagen zu vermeiden, keine engpässe. Der normale Verkauspreis für Windows 7 wird bei zirka 100€ liegen.

Vielleicht sollte Microsoft auch mal seine Preispolitik überdenken. Verkaufe ich 2 Millionen Lizenzen zu 49,90€ oder nur 500.000 zu 100€ und hab dann abermillionen Raubkopien im Umlauf? Apple hält es ähnlich. Das kommende System, Snow-Leopard soll es als Vollversion für um die 50€ geben. Ein Update für die Besitzer der Vorgängerversion Leopard soll angeblich sogar kostenlos sein.