Archive for the ‘Android’ category

Neues Honigplätzchen von TOSHIBA AT300/24C

20. Juni 2011

Toshiba hat sein erst vor kurzem vorgestelltes Tablet AT300/23C wieder eingestampft. Eigentlich sollte es ab ende Juni verfügbar sein. Aber warum nur updaten? Machen wir gleich etwas gaanz neues 😉 . Und siehe da…die Specs sind die gleichen Tegra 2 Prozessor, 16GB Speicher, 10.1” Bildschirm mit 1280×800 Pixeln. ?!?! Statt lecker Ingwer-Brot (Ginger-Bread hies die Androidversion 2.3) gibts jetzt Leckeres direkt aus der Honigwabe. Jaa..Entlich bekommen die Tablets die Androidversion 3.1 (Honycomb – Honigwabe). Und so ist es auch gut so. Denn was soll ein Tablet PC mit einem Handybetriebssystem? Ganz einfach, es gab nichts anderes. Mit Honeycomb soll das jetzt alles ganz anders sein. Die API´s  (Das ist die Software, die die Hardware und die Funktionen in einem Gerät ansteuert) sind jetzt wesentlich besser auf die Tablet-PC´s angepasst und zugeschnitten worden.

LG Handy mit Dual-Screen in England aufgetaucht

18. Juni 2011

Fact or Fake??
In England ist bei einer kleine Messe des Anbieters Orange ein LG Handy(Android) mit ZWEI Bildschirmen aufgetaucht. Angeblich soll dieses Model exklusiv für die USA vorgesehen sein. Die geteilte Tastatur zwischen dem der untere Bildschirm sitzt, hat jetzt den Vorteil, das man mit den Daumen besser tippen kann. Apple hat es ja ähnlich vor mit seinem IOS5 für iPad und iPhone.

Über den Namen dieses LG-Models wird noch spekuliert. Wahrscheinlich wird es wohl das Filp 2.

Samsung Galaxy Tab

30. August 2010

Nach dem doch von vielen Unerwarteten Erfolg des iPads springen jetzt viele andere Hersteller auf diesen Zug auf. Sehr vielversprechend sieht das Samsung Galaxy Tab aus. LINK SAMSUNG

Samsung Galaxy Tab Spezifikation*:

Display – 7” TFT capacitive touchscreen 16M colors
– 1024 x 600 pixels
Display features – TouchWiz UI
– Multi-touch
– Accelerometer sensor
– Proximity sensor
– Swype text input
Camera Front camera for video calling
Memory microSD support
Operating System Android
Connectivity – 3G (HSDPA), GPRS & EDGE
– Wi-Fi 802.11 b/g/n
– Bluetooth
– USB port
– 3.5 mm audio jack
Multimedia Players – Video: MP4/DivX/WMV/H.264/H.263
– Audio: MP3/WAV/eAAC+/AC3/FLAC
Extras – Social networking integration
– Doc editor
– In-built Google products (Gmail, YouTube, Google Talk etc.)
– Adobe Flash support
Battery Standard Li-Ion battery
Colors Black & Grey
Availability Expected release in Q4 2010

[*] Basierend auf Gerüchten.

HTC DESIRE

21. Februar 2010

HTC Desire

Nach dem Nexus One kommt jetzt das Desire (übers. „Verlangen“). Hat man jetzt auf die Verlangen der Kunden reagiert oder ist es so „desireble“, das man es unbesingt haben muß?

Hier erst mal die Facs: OS: Android 2.1  Bilschirm: 3,7″ 480 x 800  Gewicht : 135 g mit Batterie  11,9 mm dünn  GPS  Bluetooth 2.1  576 MB Ram  Wi-Fi 802.11 b/g  5MP Kamera mit AF und Geotagging  Compass  G-Sensor

Das UI-Sense, die Benutzeroberfläche von HTC, hat jetzt die Leapfunktion, sodass man z.B. von Bildschirm 1 gleich auf Bildschirm 3 springen kann (Samsung hat´s vorgemacht 😉 ) Der Trackball ist jetzt einem optischen Trackpad gewichen. „Friend stream“ hält euch gebündelt zu den meisten social networks verbunden, also alles in einem. Das Gerät soll es ab dem zweiten Qutal verfügbar sein.

Nexus One – Das HTC / Google Handy

15. Dezember 2009

Laut Insidern soll das Handy mit dem Android 2.1 Os laufen, ein austauschbaren Akku haben sowie eine Kamera.Wird das der Iphone-Killer? Fakt ist, das das Display größer als das von Apple ist. Laut der Seite Theses are the Droids hat das Nexus one Quadband GSM, Bluetooth 2.1+EDR, 802.11b/g wifi und eine Micro SD-Card Erweiterung. Das Gerät wird mit und ohne Vertrag verkauft werden. Vielleicht schon auf der ECS anfang Januar in den USA.

? HTC Hero Musik Cover hinzufügen ?

13. September 2009

htc-music-cover

Nach dem ich immer wieder darauf angesprochen und gefragt werde, wieso keine Cover bei den MP3-Daten angezeigt werden und wie man dies am besten macht, verweise ich immer wieder auf die einschlägigen Foren. Bei Pocket PC aus der Schweiz zum Beispiel wird dieses Thema auch behandelt, mit vielen hilfreichen Ansätzen. LINK

HTC Tattoo auf der IFA vorgestellt

9. September 2009

htc tattoo

HTC refresht sein Modell HTC-Click, verpasst ihm die Android Software samt Sense UI, das man persöhnlich gestalten kann. Das Highlight aber ist, dass das Tattoo eine drei teiliges Wechselcover hat. Über eine Internetseite kann man dann fertige Cover kaufen oder seine ganz eigenen Cover entwerfen und produzieren lassen. Wie das im einzelnen aussieht kann man bis jetzt noch nicht sagen, aber die Idee ist klasse.

Die Spezifikationen des HTC Tattoo

Abmessungen: 106 x 55,2 x 14 mm (L x B x H)
Gewicht: 108 Gramm inklusive Akku
Verbindungsoptionen: GSM/EDGE: 850/900/1800/1900 MHz
WCDMA/HSDPA: 900/2100 MHz,Download mit 7,2 Mbps, Upload mit 384 kbps
Software/Betriebssystem: Android
Steuerung: 4-Wege-Steuerungswippe mit Enter Button
Display: 2,8 Zoll QVGA-Touchscreen
Kamera: 3,2 Megapixel
Interner Speicher: 512 MB ROM; 256 MB RAM
Speicherkartenformat: microSD
Bluetooth: 2.0 mit EDR
GPS: GPS/AGPS
Schnittstellen: HTC ExtUSB (mini-USB und Audiostecker in einem; USB 2.0 High-Speed), 3,5 mm Klinkenbuchse, WLAN b/g
Akku: 1.100 mAh Lithium-Ionen
Gesprächszeiten: WCDMA: bis zu 342 Minuten / GSM: bis zu 390 Minuten
Standby-Zeiten: WCDMA: bis 520 Stunden / GSM: bis zu 340 Stunden
Chipset: Qualcomm MSM7225, 528 MHz
Unterstützte Audio-Formate: AAC (AAC, ACC+, AAC-LC), AMR-NB, MP3, WAV, MIDI und Windows Media Audio 9
Unterstützte Video-Formate: MPEG-4, H.263, H.264 und Windows Media Video 9(Gregor Kucera, derStandard.at vom 8.9.2009)

T-Mobile G2 Touch (HTC HERO) ab heute erhältlich

3. August 2009

htc-hero-google-handy-3Ab heute gibt es das HTC HERO bei T-Mobile als G2 Touch. Weitere Informationen unter T-Moblie. T-Mobile bietet zur Zeit nur das schwarze Modell an.

Googles Chrome OS

12. Juli 2009

Was kommt da wohl auf uns zu? Die Firma Google ist einer der umstrittensten Softwareanbieter der heutigen Tage. Die einen bezeichnen die Firma als „Datenkrake“, die anderen als „Revouluzzer“.

GOOGLE

Fakt ist ja, dass Googles Kerngeschäft sich auf die Datenerfassung und deren Weitergabe konzentriert.Das Surfverhalten, Interessen bzw. Suchen und Standort des Benutzers im Internet wird gespeichert analysiert und verkauft. Durch die Suche unter der Suchmaschine Google weiß die Firma, was, wo und von wem gesucht wird. Ein Wissen, was die großen Konzerne Google für viel Geld abkaufen, um Ihr Produkt besser am Markt zu Platzieren oder neue Produkte zu entwickeln.

CHROME

Schon bei der Entwicklung von Googles Web-Browser wurde schnell klar, dass die Software viel mehr Potential als „nur Web-Browser“ hat, da der Kern von Chrome auf Linux basiert, ist es fast universell einsetzbar. Als nächster Ast entstand dann das erste OS( Operating System) Android.

ANDROID

Googles erster Streich zum Thema OS. Das System ist auf die AMR(Adaptive Multi Rate) Architektur von Mobiltelefonen oder sogennanter Mobile Devices zugeschnitten. Diese haben im Gegensatz zu Computern einen kleinen Prozessor, womit das Android OS auch blendent zurecht kommt.

Chrome OS

Wie Google in seimen Blog bekannt gab, wird in den kommenden Monaten das Chrome OS veröffentlicht. Ein Betriebssystem das eventuell so gut wie auf jeder Computer,-Medienplattform laufen könnte. Der Haupteinsatz wird wohl auf den Netbooks liegen. Ein Einsatz in Settopboxen, Fernsehgeräten, Mediaplayern ist aber durch aus denkbar.

Wie bei Google üblich gibt es das alles, wie bei Googlesoftware üblich, anscheinend umsonst. Augentscheinlich sieht das ja ganz nett aus, wenn man bedenkt, dass es auf der Welt nichts umsonst gibt. Wir bezahlen ja im Endeffekt mit unserer Weitergabe unserer Daten an Google. Vorstellen könnte ich mir auch ein Nicht veränderbaren mailaccount im Chrome OS, in dem man mit den gesammelten daten des Users diesen dann mit Werbung volldröhnt. Vielleicht auch Werbebanner in den Applikationen. So nach dem Motto. „Die heutigen Emails werden Ihnen von Gimini-Kroketten präsentiert“ oder Kleine Werbefilme bevor das Textprogramm startet. Lassen wir uns überraschen.

HTC Hero

4. Juli 2009

Von der Seite Akihabara-News hatte ich es zuerst erfahren. HTC hatte eine Pressemittelung zum neuen Modell HERO rausgegeben. Das besondere am HERO ist, das es HTC mal wieder geschafft hat, was andere Hersteller noch nicht anbieten. Sie haben das Android-System so umgebaut, das es die gleichen Funktionen wie Windows-Mobile hat. Das Tochflo 3D, anpassbare Hintergurndbilder, Shortcust, Widgets… Der Vorteil liegt ganz klar auf der Hand. Android ist viel schneller als das Windows Mobile und somit hat der Prozessor auch keine Problem mit dem Tochflo3D, das bei vielen anderen Hersteller doch immer wieder mal rumzickt, so das es ruckelt oder erst verzögert anspricht oder man nicht mehr als 3 Widgets auf dem Screen laufen lassen kann.

Das HERO ist so konzipiert, das der Mensch im Mittelpunkt steht. So sind SMS, Anruflisten, Termine mit den Kontakten im Telefon verknüpft. Der schnelle Überblick, was man einem Kontakt geschickt hat, wann man mit ihm zuletzt gesprochen hat, wann man mit dem Kontakt ein Termin hat ist meiner Meinung nach richtig gut gestaltet. Da alles auf einer Seite, ohne sich erst durch Menüs für SMS, MMS, Telefonlisten und Kalender zu wühlen, schön gegliedert aufgeführt ist.

Das Gerät ist ab Juli in Europa erhältlich, Amerika folgt angeblich im Herbst und Asien im Winter. Der Preis liegt währscheinlich um die 450€ ohne Vertag.